KÖRPERARBEIT - INTENSIV 

IN DREI MODULEN

Begleitung von Menschen hat neben dem psychischen und seelischen Aspekt auch immer eine körperliche Komponente. Die Hirnforschung zeigt, dass Lernen und Veränderung ohne körperliche Erfahrung und Integration nicht möglich sind. Gleichzeitig kann der Körper auf Gewebeebene Veränderungen blockieren, die auf psychischer und seelischer Ebene erkannt und gewollt sind.

 

Berührt zu werden ist ein Überlebensmittel. Berührungen haben für Lebewesen einen Stellenwert wie die Luft zum Atmen. Kein Säugetier kann ohne Nähe und Berührung aufwachsen, auch nicht der Mensch. Berührung ist die erste Sprache, die erste Form der Kommunikation. Der Tastsinn ist der erste, auf den ein Fötus im Mutterleib anspricht – und er bleibt bis ins hohe Alter hinein erhalten, selbst wenn Sehen und Hören schon schwierig geworden sind. In bedrohlichen Situation halten Menschen einander an der Hand fest, legen einander die Arme auf die Schultern oder umarmen einander. Fremde Menschen anzufassen hat immer etwas Grenzüberschreitendes. Was dabei angemessen ist, ist von Kultur zu Kultur verschieden. Unsere Kultur leidet eher an einem Mangel an Berührung, wenn nicht sogar an einer chronischen Berührungsarmut. Das vornehmliche Werkzeug für die Berührung ist die Hand – kein Körperteil besitzt mehr Sensoren, die Druckempfindungen und Vibrationen an das Gehirn melden. Die Informationen, die wir durch die Hand erhalten sind vielfältig und geben ein komplexes kinästetisches Bild unseres Gegenüber. Für die Wissenschaft nicht messbar und hoch subjektiv ist es doch für den Aufbau von Beziehung absolut grundlegend. Die Qualität einer Berührung ist entscheidend für ihre Wirkung! Eine gefühlte Berührung ist eine Körperempfindung, die eine Wirkung hat. 

 

In diesem kleinen Zyklus über die Körperarbeit und die Wirkung von Berührung überschreiten wir bewußt und respektvoll die Grenzen und lernen unsere Möglichkeiten und Fähigkeiten in der körperlichen Arbeit mit dem anderen kennen.

Die Themen:
-    Aufbau des Körpers und des Wesens Mensch 
-    Die 5 Wesenheiten und die Befruchtung des Materiellen aus dem Nichtwahrnehmbaren
-    Symptome - Keimblätter und Urverknüpfungen der prägendsten Erfahrungen 
-    Berührung im psychisch-spirituellen Kontext – die Hüllen und der Kern
-    Den anderen begreifen lernen
-    Schulung der Sinne - Sinnlich und Sinnvoll wahrnehmen
-    Trauma im Körper
-    Systemische Muster im Körper
-    Wirkungsvoll berühren
-    Stimmig trennen

 

Diese intensive Einführung in die Arbeit mit dem Körper richtet sich an Menschen, die intensiv mit anderen Menschen arbeiten und sich selber, den Umgang mit dem eigenen und den Körper des Anderen kennenlernen und ihre Arbeitsmethode erweitern möchten. 

 

Patrick Sellier ist Ayurveda Therapeut und systemischer Coach (LSB) in St. Koloman im Tennengau. Er betreibt dort mit seiner Frau Sara die Tauglerei – ein Zentrum für Lebenswertes aller Art. Patrick unterrichtet seit 2012 Ayurveda, vedisches Coaching und Philosophie. Er verbindet in seiner täglichen Arbeit intensiv körperliche, psychische und seelische Veränderungsprozesse hin zu einem Ganzen.

 

Sara Sellier unterrichtet innerhalb dieses Seminars Sequenzen QiGong, Yoga und Meditation. 

 

St. Koloman und die in seinem Zentrum gelegene Tauglerei sind ein Ort der würdevollen Begegnung. Das wunderschön gelegene Bergdorf 30 Minuten südlich von Salzburg gilt auch als der Ort des Händedrucks.


Täglich von 9:00-18:00 (Übernachtung oder Transport von und nach S-Bahn Bad Vigaun können organisiert werden)

Kosten:

Frühbucher: € 1.600,-

Regulär € 1.800,-

 

Termine:

Modul 1 – Berührung 10.-12.10.2019 
Modul 2 – Austausch 7.-9.11.2019
Modul 3 – Trennung 5.-7.12.2019

Veranstaltungsort: 

Die Tauglerei, Am Dorfplatz 31, 5423 St. Koloman

Anmeldung unter:  https://ask-akademie.org

KONTAKT

 

SUSANNE SPITZER  

Café und Catering
+43 650 744 18 44
susanne@tauglerei.at

 

SARA SELLIER

Klang, Yoga und QiGong
+43 680 507 78 33
sara@tauglerei.at


PATRICK SELLIER

Ayurveda, Zammworkerei und Coaching
+43 680 328 54 78
patrick@tauglerei.at

 

Aktuelles und Events unter 

https://m.facebook.com/tauglerei/

 

Tauglerei

Am Dorfplatz 31
5423 St. Koloman 

 

Öffnungszeiten des Cafés:

Dienstag bis Freitag 16:00-22:00

Samsatg 9:00-22:00 (Frühstücksbuffet von 9:00-12:00)

Sonntags 9:00-12:00 

und, wenn offen ist!

 

Termine bei Sara und Patrick nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
Patrick Sellier